Dieses Blog durchsuchen

Rezension:Planet Barbecue: Meine Grill-Weltreise. Rezepte aus über 50 Ländern. (Broschiert)

Wie man dem Klappentext entnimmt, gilt der amerikanische Fernsehkoch und Autor dieses Buches - Steven Raichlen - in den USA als Barbecue-Papst, so zumindest die Süddeutsche, die diesbezüglich zitiert wird. Der Grillspezialist bereiste für sein Buch über 50 Länder, traf sich mit den besten Grillmeistern und machte sich auf diese Weise mit den Geheimnissen der jeweils regionalen Grillkunst vertraut. Auf den Leser warten 227 authentische Rezepte für Fleisch, Geflügel, Fisch, Meeresfrüchte, Gemüse und Desserts. Man lernt zudem diverse Grillexperten näher kennen und erhält Informationen zu landestypischen Grilltraditionen, sowie ferner praktische Tipps für das Nachgrillen zu Hause. 550 Fotos machen das Buch auch zu einem Erlebnis für die Augen.

Die Rezepte sind untergliedert in:
Vorspeisen
Salate
Gegrilltes Brot
Rind, Kalb und Wild
Schwein
Lamm und Ziege
Hackfleisch
Geflügel
Fisch
Meeresfrüchte
Gemüse und vegetarische Gerichte
Desserts

Gleich zu Beginn des Buches kann man sich in zwei Millionen Jahre Grillgeschichte vertiefen und erfährt wie unsere Vorfahren diesbezüglich zu Werke gegangen sind.

Raichlen bereiste u.a. Argentinien, Guam, Indonesien, Israel, Jamaika, Japan, Kambodscha, Kenia, Mexiko, Serbien Vietnam, aber auch die Niederlande, Dänemark, Frankreich und Deutschland. Überall lernte er Grillmeister kennen, über die man im Buch stets erfährt, welche Spezialitäten sie zubereiten und wofür sie berühmt sind. Es ist unmöglich an dieser Stelle damit zu beginnen, einzelne Spezialisten hervorzuheben, ebenso wenig ist es möglich, die unterschiedlichen Grills, Brennstoffe, Aromen, empfohlenen Gerichte, Getränke, Würzsaucen und das außergewöhnlichste Gericht eines speziellen Landes zum Thema zu machen, weil dies den Rahmen der Rezension sprengen würde.

Die Rezepte werden alle sehr gut erklärt. Man kann die Zubereitung stets Schritt für Schritt nachvollziehen, erhält auch immer wieder Zusatzinfos, wie etwa im Hinblick auf Grillspieße weltweit u.a. das Grillen von perfekten Hackfleischspießen, über koreanische Grillbeilagen, liest wie man frische Kokosnüsse reibt, welche gegrillten Brotsorten es weltweit gibt, kann sich ferner über die sieben Mythen über das Grillen und den Gargrad von Steaks informieren, um sich schließlich irgendwann damit zu befassen, wie man Garnelen pult und den Darmfaden entfernt und wie man Knoblauch röstet u.a. mehr.

Bei den Vorspeisen haben mir die aus Israel kommenden Salate wie etwa der "Salat aus gegrillten Auberginen mit Gewürzen aus Jerusalem" und der "Gegrillte Gemüsesalat" am besten gefallen. Frisch gehackter Dill und Koriander harmoniert gut mit dem Gemüse und verleihen ihm eine würzige Note, die durch den Rotweinessig noch unterstrichen wird.

Sehr gut sind die Rezepte für Röstbrote aus der Toskana. Bei den Crostini gefällt mir der "Belag Nr. 1: Cavolo Nero" am besten. Delikat auch ist das "Armenische Stockbrot", das sich als Beilage zu Fisch und Fleisch eignet.

Fleischesser finden alsdann eine Fülle von Grillrezepten weltweit und werden gewiss von der "Am Spieß gegrillten Rinderlende aus Brasilien" begeistert sein, die ein noch delikateres Aroma erhält, wenn man dem Grillgut Kiefernzapfen beigibt. Zu besagter Lende reicht man eine "Tomaten-Zwiebel-Salsa", deren Rezept man im Buch ebenfalls nachlesen kann.

Begeistert wird so mancher von dem "T-Bone-Steak Caveman mit höllenscharfer Sauce" sein. Diese Sauce beinhaltet u.a. 10 Knoblauchzehen und 10 Jalapenos. Mehr muss ich nicht schreiben, oder?

Die mit "Knoblauchbutter gefüllten Rinderrouladen aus Buenos Aires" werden im Restaurant La Cabrera in Buenos Aires serviert und sollen überirisch gut schmecken. Wer Lamm mag, findet in diesem Buch sehr gute Rezepte hierzu, nicht zuletzt auch "Lammfiletspieße mit Joghurt mariniert" wie man sie in Istanbul zubereitet. Aufgeklärt wird man wie man perfekte Burger herstellt und kann sich u.a. in Rezepte für "Kobe-Rind-Sliders", "Bosnische Burger", "Marokkanische Sliders", "Basar-Burger" usw. vertiefen. Ferner lernt man eine Vielzahl von Lammhackspieß-Rezepten kennen und weiß nach der Lektüre wie man Grillhühnchen und anderes Geflügel auf dem Feuer zu gart.

Mein Hauptaugenmerk im Buch gilt den gegrillten Fischspezialitäten, wie etwa dem "Über Erlenholz geräucherten Lachs" den "Thunfischsteaks", auch dem "Griechischen Fisch, auf Feigenblättern gegrillt" und die delikaten Garnelenrezepten, wie etwa "Gegrillte Garnelen, besprüht mit Olivenöl und Wein" aus dem Baskenland in Spanien, die deutlich machen, dass man nicht zwingend Fleisch auf den Rost legen muss.

Vegetarier werden sich über die Grillrezepte für Gemüse freuen, gegrillte Bananen und gegrillten Mais kennt jeder, aber wer kennt schon eine "Paella Primavera auf dem Grill"?

Ausprobieren werde ich das Rezept für "Am Spieß geröstete Ananas" als Dessert vom Grill, das von den Zutaten verspricht ein Gaumenkitzler zu sein.
Auf den letzten Seiten des umfangreichen Buches lernt man die praktischen Grundlagen für das Grillen über offenem Feuer breitgefächert kennen und auch, welche Dinge man beim Grillkauf beachten sollte. Die sechs wichtigste Arten von Grills werden beschrieben und auch wie man einen Grill anzündet. Schlussendlich erfährt man die neun Wege, um herauszufinden, ob das Grillgut gar ist und hat dann Gelegenheit die 227 Rezepte im Buch praktisch nachzuvollziehen.

Wer dieses Buch besitzt und immer noch ausschließlich Bratwürste und fertig eingelegte Steaks grillt, steht unter dem Generalverdacht nicht lesen zu können.

Empfehlenswert.

Bitte klicken Sie auf den Button, dann gelangen Sie zu Amazon und können das Buch bestellen.

1 Kommentar:

  1. I’m so glad I randomly found your blog. It looks cool and has great posts.

    weltreise kosten

    AntwortenLöschen