Dieses Blog durchsuchen

Rezension: Tartes- Norbert Krüger, Risa Nagahama- Elsa Publishing


Dieses tolle Backbuch mit appetitanregenden Fotos von Joerg Lehmann ist eine Teamarbeit von Norbert Krüger und Risa Nagahama. Vorgestellt werden 52 Tartevariationen, die im Buch wie folgt definiert werden: 

"Tartes sind wie ein Versprechen. Um uns Freude zu spenden und unsere Esstische als auch unser Beisammensein mit Schönheit zu schmücken."

Das klingt vielversprechend und macht neugierig.

Zunächst lernt man die wichtigsten Utensilien kennen, um eine Tarte herstellen zu können. Dann wird ein Mürbeteigrezept präsentiert und 11 Variationen dazu vorgestellt. Zwei Methoden zu einem guten Ergebnis zu gelangen, werden mitgeliefert. Anschließend geht es mit einem #Auslegteig und einem #Blitzblätterteig weiter. Saucen und Cremes werden auch noch im Vorfeld thematisiert und es wird erörtert, weshalb man auf pflanzliche Milch ausweichen sollte. Nachdem man schließlich auch noch informiert ist, wie man einen Karamell zubereitet, kann man  sich mit diesen Grundinformationen im Gepäck den Kapiteln 

Frühling
Sommer
Herbst 
Winter 

und dort den gut beschriebenen Tarte-Rezepten widmen.

Diese sind mal pikant und mal fruchtig ausgerichtet. So findet man bei den Frühlingsrezepten u.a. ein solches, das ursprünglich aus Japan kommt, sprich aus Risas Heimat, das ähnlich vielversprechend ist wie die Oliventarte, die mit einem Olivenpudding Aufsehen erregt. 

Sehr gut ist die "Tarte d`or", eine süße Fencheltarte aus Blätterteig, zu der eine Tasse Grüner Tee am besten passt, die man aber auch mit einem Glas trockenen Weißwein genießen kann. 

Ich möchte nicht alle Rezepte hier benennen, sondern nur einen kleinen Eindruck wiedergeben, auch von den dann folgenden Rezepten für die #Sommertartes. Sehr erfreulich, dass man ein Rezept für eine köstliche Erdbeertarte, sie wird "La Serenissima" genannt, hier offeriert bekommt. Auch eine leicht süße Tarte mit Tomaten ist dabei, die zu mildem Ziegenkäse bestens passt und eine fruchtige Kräutertarte "Der Provinzial", die an einem Sommerabend zu einem kühlen Glas Pro Secco für Gaumenfreuden sorgt. 

Man staunt, welch raffinierte Rezepte in diesem Buch versammelt sind. Für den Herbst gleich zu Beginn eine "Apfel-Kräuter-Tarte" mit einem Mandel- oder Walnussmürbeteig. Dazu wird ein Schluck Riesling empfohlen. Eine vortreffliche Wahl! Im Herbst spielen auch Pilze sowie Nüsse bei den Zutaten für Tartes eine Rolle und im Winter dann geht es mit Gaumenschmeichlern dieser Jahreszeit weiter, die ich an dieser Stelle nicht verraten werde. Lassen Sie sich überraschen. 

Zum Schluss sind Bezugsquellen aufgelistet, so eine Adresse, wo man ungestopfte Geflügellebern erwerben kann oder auch hochwertige Lebensmittel aus Japan. 

Alles in allem ein sehr schönes Backbuch für alle, die das Besondere und vor allem Frankophile und das Cross-over zu schätzen wissen. 

Maximal empfehlenswert.

Helga König 

Onlinebestellung bitte hier klicken: Elsa Publishing oder Amazon 

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten